Aktuelle Broschüre

Mit dieser Broschüre möchten wir Ihre Aufmerksamkeit besonders auf die Begleitumstände lenken, die Herzrhythmusstörungen – sowohl harmlose als auch bedrohliche – verstärken und auslösen können. Zu den wichtigsten zählen Stress sowie anhaltende psychische Belastungen.

Broschüre bestellen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

wann hat Ihnen das letzte Mal das Herz bis zum Hals geklopft? Oder Sie hatten das Gefühl, Ihr Herz bleibt stehen? Bei Aufregung, großer Anstrengung und in Schrecksekunden kennt wohl jeder diese vorübergehenden Effekte. Anschließend normalisiert sich der Herzschlag, ohne dass unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden beeinträchtigt wären. Treten Herzrasen oder -stolpern jedoch wiederholt und anhaltend auf, macht sich ein Engegefühl in der Brust, Atemnot oder leichter Schwindel bemerkbar, so können die Herzrhythmusstörungen Hinweis auf ernsthafte Erkrankungen, Funktionsstörungen des Herzens oder auch eine psychische Überlastung sein. In diesen Fällen ist medizinischer Rat gefragt. Denn um Herzrhythmusstörungen gezielt behandeln zu können, muss ihr Ausmaß eingeschätzt und den Ursachen auf den Grund gegangen werden. Das ist Sache des Arztes.

Mit dieser Webseite und unserer neuen Broschüre möchten wir Ihre Aufmerksamkeit besonders auf die Begleitumstände lenken, die Herzrhythmusstörungen – sowohl harmlose als auch bedrohliche – verstärken und auslösen können. Zu den wichtigsten zählen Stress sowie anhaltende psychische Belastungen. Hier können Sie in Abstimmung mit Ihrem Arzt und ggf. begleitend zu einer Therapie viel dazu beitragen, um Ihre Herzrhythmusstörung in den Griff zu bekommen. Dazu gehört neben dem Erlernen von Entspannungstechniken und einer herzgesunden Lebensweise eine ausgewogene Ernährung. Achten Sie darauf, dass Ihr Körper ausreichend die für Nerven- und Herzmuskelzellen wichtigen Mineralstoffe Kalium und Magnesium erhält. Wie dies alles zusammenhängt und warum der Bedarf an Kalium und Magnesium überdies in Belastungssituationen erhöht ist, erfahren Sie auf dieser Webseite.

BGV Info Gesundheit e.V. • Heilsbachstr. 32 • 53123 Bonn • E-Mail: info(at)bgv-info-gesundheit.de

Kontakt Sitemap Impressum